Es ist einfach zu heiß – Juli-Update

Es ist heiß. Wirklich heiß. So heiß, dass ich hier um 5 Uhr in der Früh sitze, um diesen Blogbeitrag zu tippen. Da es für mein Gehirn zu warm ist, um wirklich kreativ zu arbeiten, könnt ihr euch vorstellen, wie der Monat Juli lief.

Verlagsantworten

Wie ich euch bereits letzten Monat gesagt habe, standen für Juli noch ein paar Antworten von Verlagen aus. Mittlerweile warte ich nur noch auf einen Verlag. Tatsächlich handelt es sich dabei um meinen persönlichen Favoriten. Leider gibt es auf dessen Webseite keine ungefähre Zeitangabe. Also heißt es wohl warten.

Sollte es mit keinem Verlag klappen, werde ich DRMVA wieder selbst veröffentlichen. Was mich zum nächsten Thema bringt.

Die Tücken des Selfpublishings

Die letzten Wochen habe ich viel mit meinem Erstlingswerk experimentiert. Zuerst habe ich KDP Select (Amazon) gekündigt und habe das eBook zusätzlich über Neobooks veröffentlicht. Der Erfolg hielt sich in Grenzen, genauso wie der Verdienst. Da die Tantiemen bei Tolino media deutlich höher sind, habe ich bei neobooks mein Buch raus genommen und es dort eingestellt. Mit dem Ergebnis: Ganze 2 Verkäufe auf über 3 Wochen. Seit ein paar Tagen ist Katla und die Pferde wieder ein KDP Select Titel. Und das bleibt auch so.

Die Schreiberei

Wie gesagt: Es ist heiß. Wir wohnen in einer Dachgeschosswohnung. Und die Hitze wirkt sich extrem auf meine Kreativität und auf meine Motivation aus. Ich meine, das Fenster war die ganze Nacht offen und trotzdem habe ich hier in meinem Büro 26 Grad!
Darum habe ich auch nicht mal das bereits begonnene Kapitel beendet. Es ist zum Kotzen. Es nervt mich, dass ich nicht voran komme. Es nervt mich, dass ist ständig Kopfschmerzen wegen der Hitze habe und es nervt mich, dass ich immer müde bin. Trotzdem habe ich zumindest über 1.000 Wörter geschrieben in diesem Monat und hoffe, dass ich noch ein paar dazu bekomme.

 

Und weil die Temperaturen gerade schon wieder ansteigen, beende ich jetzt auch schon den heutigen Artikel und mache hitzefrei. Ich wünsche euch ein wenig Abkühlung und Regen, denn den könnten wir selbst auch gut gebrauchen. Was macht ihr um euch abzukühlen? Schreibt es mir doch in die Kommentare!

Eure Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.